15. Februar 2021

Service-Hotline zu Förderanträgen

Ab sofort bietet der Verband Deutscher Puppentheater e.V. eine Service-Hotline zu allen figurentheaterspezifischen Themen, insbesondere Förderprogrammen.

Gerade in Zeiten von Kontaktbeschränkungen, ausfallenden Auftritten und Festivals ist es uns besonders wichtig, die einzelnen Figurenspieler*innen miteinander zu vernetzen. Für die Bündelung und Auflistung der aktuellen Hilfsprogramme und zahlreichen Förderungsmöglichkeiten braucht es eine offene, digitale Figurentheaterplattform, sowie eine*n regelmäßig erreichbare*n Ansprechpartner*in.

Ausgehend von der bestehenden VDP-Website wird ein interaktiver Bereich aufgebaut, für aktuelle Neuigkeiten, differenzierten Fachaustausch, Video-Tutorials und mit der Möglichkeit bestehenden Arbeitskreisen der Puppentheaterverbände VDP und UNIMA eine Plattform zu bieten. Mithilfe von Videostream-Technik sollen Versammlungen, Fachforen und Kongresse als Video-Konferenz oder Hybrid-Veranstaltung ermöglicht werden.

Eine weitere Chance bietet die mobile Streaming-Technik für Webinare. Damit können Teilnehmende von Fortbildungsveranstaltungen über Video direkt in die Werkstatt der Dozent*innen kommen.

Ein*e Projektmanager*in wird in engem Kontakt zu den Figurenspieler*innen ein Konzept entwickeln, welches sowohl die Forschung und Recherche, den Austausch mit anderen Verbänden im In- und Ausland, als auch eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit berücksichtigt. Der Projektzeitraum läuft bis Ende September 2021.

Mit der Bewilligung erhält die Geschäftsstelle des VDP mehr Stunden und ist so auch als temporäre Servicestelle für Beratung, z.B. bei aktuellen Hilfs- und Förderprogrammen auch außerhalb der der bisherigen Bürozeiten (Mittwoch 15-18 Uhr) Mobil: 0160 - 977 893 07 und per Email Enable JavaScript to view protected content. erreichbar.

Ein wichtiger Bereich des Projekts wird die Neugestaltung der Website sein, mit zahlreichen neuen Angeboten und Möglichkeiten. Auch auf der neuen Website werdet Ihr einen eigenen Bereich bekommen, den Ihr selbst mit Inhalten füllen könnt (solltet). Zusätzlich wird es auch einen internen Mitgliederbereich geben, für den direkten Austausch untereinander.

Des weiteren sollen fachspezifische „Webinare“ organisiert werden. Zu beiden Themen gibt es bereits Arbeitsgruppen. Für Anregungen und Vorschläge aus der Mitgliedschaft sind wir immer dankbar.

Das Projekt "FIGURENTHEATER interaktive Plattform/Fachforen/temporäre Servicestelle" wird im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR #TakeNote vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Top